Known Issues bei der Verwendung des ArchiveXplorer

Aktualisiert 1 year ago von DocuScan Support

Beim ArchiveXplorer handelt es sich um eine Erweiterung des Windows Explorers. Die eingesetzte Technologie erlaubt es im Windows Explorer Ordner und Dateien anzuzeigen, ohne das diese tatsächlich in dieser Form existieren müssen. Dadurch können DocuWare Archive als Windows Ordner und Dateien im Explorer angezeigt werden, als wenn diese sich auf einem Netzlaufwerk befinden würden. Ebenso kann man Dateien direkt über das "Öffnen" oder "Speichern" aus Anwendungen heraus, über das virtuelle ArchiveXplorer Laufwerk, in DocuWare ablegen. Nachteil dieser Technologie ist, dass das ArchiveXplorer zwar aussieht und sicht weitestgehend verhält wie eine Laufwerk, einige Funktionen des Windows Explorer sich aber anders als erwartet verhalten bzw. nicht funktionieren.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der uns derzeit bekannten Punkte, in denen der ArchiveXplorer sich von der "normalen" Funktionsweise des Windows Explorers unterscheidet. Im Zuge der Weiterentwicklung versuchen wir einige dieser Punkte zu verbessern, durch die zugrundeliegende Technologie gibt es aber hier technologische Einschränkungen, die wir nicht umgehen können. 

Generelle Einschränkungen

  • Da zum Bearbeiten von Dokumenten eine temporäre Kopie auf dem lokalen Rechner erstellt werden muss, die anschließend wieder zurück in DocuWare gespeichert wird, können Dateien nicht über die Option "zuletzt bearbeitet" bzw. der Dateihistorie von Anwendungen wie z.B. Word erneut geöffnet werden.
  • Sind mehrere Dateien zu einem Dokument in DocuWare zusammengefasst z.B. durch die Anhängen Funktion in DocuWare werden diese als ZIP Dateien im ArchiveXplorer dargestellt. Die in dem ZIP Archiv enthaltenen Dateien können nicht bearbeitet bzw. geändert werden.
  • Das Verschieben von Ordnern ist nicht möglich.
  • In Anwendungen die Hyperlinks zu Dateien unterstützen wie z.B. MS Word können keine ArchiveXplorer Dateien verlinkt werden.
  • In z.B. Excel kann sich eine Arbeitmappe nicht auf eine andere, die im ArchiveXplorer verfügbar ist, beziehen. Bestehende Beziehungen gehen verloren bzw. funktionieren nicht mehr.
  • Die Suche des Windows Explorers erlaubt nur die Suche nach dem Dateinamen im aktuell geöffneten Ordner. (Zur Suche verwenden Sie bitte die ArchiveXplorer Suche über das Kontextmenü eines Ordners).
  • Durch Drag and Drop auf eine Datei im ArchiveXplorer kann keine bestehende Datei überschreiben sondern nur die neue Datei angehängt werden.
  • Ausgechekte/gesperrte Dateien werden immer mit 0KB größe angezeigt.
  • Miniaturansichten in Ordnern (Thumbnails) können nicht als Vorschau angezeigt werden.

 

Zusätzliche Einschränkungen unter Citrix

  • Die Verwendung des ArchiveXplorers in einem Windows Explorer, der als publizierte Anwendung verwendet wird, wird nicht unterstützt.
Da es besonders unter Citrix aufgrund der Vielzahl von Einsatzscenarien viele Einflussfaktoren gibt, sollte immer eine ausreichend lange und ausführlcihe Testphase stattfinden um diese frühzeitig zu erkennen. Sollten Sie eine Verlängerung Ihrer Testlizenz erfordern, kontaktieren Sie uns bitte!


Wie waren wir?