Verteilung und zentrale Konfiguration von HotConnect

Aktualisiert 1 year ago von DocuScan Support

Bei der Verteilung von HotConnect können Sie das MSI Paket mit den Standard Parametern des Windows Installers installieren (z.B. /QN). Erweiterte Parameter werden zurzeit nicht unterstützt.

Um die Konfiguration zentral zu verwalten und auch die Lizenz automatisch verteilen zu können, können Sie HotConnect auf 2 Arten eine vorgefertigte Konfigurationsdatei zuweisen.

Variante 1

Sie exportieren eine Konfiguration und nennen diese autoconfig.hc5. Wenn Sie diese dann (z.B. per Logon Script) ins Programverzeichnis von HotConnect kopieren, wird diese beim Start von HotConnect importiert.

Variante 2

Sie erzeugen einen Registry Eintrag unter HKCU\Software\HotConnect\ oder HKLM\Software\HotConnect\ mit dem Textschlüssel CONFIGFILE und dem Wert zu einem Pfad der eine exportierte Konfigurationsdatei enthält.

 

Die Lizenz wird nach Ablauf aus der Konfigurationsdatei geladen. Dazu muss diese von einem Rechner exportiert werden, der bereits aktiviert wurde. Prüfen Sie ob die Konfigurationsdatei einen Parameter LicenceCode enthält. Dort sollte als Wert Ihr Lizenzschlüssel stehen.

 

WICHTIG Die Zentrale Konfiguration muss vorhanden sein, bevor die Lizenz abgelaufen ist, da die Lizenzprüfung vor dem Lesen der zentralen Konfiguration erfolgt.

Wie waren wir?