Die FibuConnect Konfigurationsdatei

Aktualisiert 2 months ago von DocuScan Support

Die Konfiguration von FibuConnect erfolgt direkt in der Konfigurationsdatei. Eine grafische Benutzeroberfläche ist derzeit nicht verfügbar.

Zusätzlich gehören zu jeder Konfiguration verschiedene Template-Dateien die für die Erzeugung der Ausgabedateien verwendet werden.

Speicherort der Konfigurationsdatei

In FibuConnect kann die Konfigurationsdatei an einem beliebigen Ort abgelegt werden. Jedoch muss dann beim Programmaufruf der gesamte Pfad zu der Datei angegeben werden. Komfortabler ist es daher die Konfigurationsdateien im Standardpfad abzulegen.

Standardmäßig ist der Ort: C:\ProgramData\FibuConnect vorgesehen. In diesem Ordner wird dann z.B. eine Konfigurationsdatei mit dem Namen fibunet.xml angelegt. Der Name der Konfigurationsdatei ist frei wählbar.

Zusätzlich zur XML-Datei kann eine PY-Datei mit dem gleichen Namen im Ordner vorhanden sein oder angelegt werden. Diese Datei enthält benutzerdefinierte Scripte für die Manipulation und Formatierung von Platzhaltern. Die PY-Datei muss den gleichen Dateinamen wir die Konfigurationsdatei mit der Endung PY haben. Beispiel: fibunet.py

Aufbau der Konfigurationsdatei

Jede Konfigurationsdatei (nachfolgend auch Konfiguration genannt) besteht aus drei Bereichen.

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<ConfigurationRepository>
<GlobalConfigurations>
<General />
<Objects />
</GlobalConfigurations>
<Configurations product="FibuConnect" version="1">
<Configuration Name="Rechnungseingang" Category="Main">
<StringRessources></StringRessources>
<General>
<Active>True</Active>
<MacroScriptFile></MacroScriptFile>
<ImportModuleAssembly>FibuConnect.Module.JobRouter.dll</ImportModuleAssembly>
<ImportModuleName>JobRouterImportModule</ImportModuleName>
<AccountingModuleAssembly>FibuConnect.Module.FibuNet.dll</AccountingModuleAssembly>
<AccountingModuleName>FibunetModule</AccountingModuleName>
<EnableManyToOne>False</EnableManyToOne>
</General>
<Objects>
<Object Name="ImportMappings" Type="Docuscan.LinkToAccounting.ImportMapping">
</Object>
</Objects>
</Configuration>
<Configuration Name="JobRouter" Category="ImportModule">

</Configuration>
<Configuration Name="FibuNet" Category="AccountingModule">

</Configuration>
</Configurations>
</ConfigurationRepository>
  1. Generelle Anwendungskonfiguration, erkennbar am Attribut Category="Main" im Configuration-Knoten
  2. Konfiguration der Datenherkunft, erkennbar am Attribut Category="ImportModule" im Configuration-Knoten
  3. Konfiguration des Ausgabesystem, erkennbar am Attribut Category="AccountingModule" im Configuration-Knoten

Generelle Anwendungskonfiguration

Dieser Bereich hat einen statischen Aufbau. Hier werden die jeweils zu verwendenden Module für die Datenherkunft und das Ausgabesystem festgelegt.

Welche Angaben für das jeweilige Modul vorgenommen werden müssen kann den Artikeln zu den Modulen entnommen werden. An dieser Stelle wird nur die Bedeutung der einzelnen Einstellungen erläutert:

MacroScriptFile kann angegeben werden, wenn sich mehrere Konfigurationen eine Scriptdatei teilen sollen. Normalerweise lautet der Name der Scriptdatei wie der Name der Konfigurationsdatei allerdings auf die Endung py.

ImportModuleAssembly und ImportModuleName geben an in welcher DLL-Datei (auch Assembly genannt) FibuConnect nach dem Import-Modul suchen soll. In der Dokumenation des jeweiligen Moduls sind die erforderlichen Angaben beschrieben.

AccountingModuleAssembly und AccountingModuleName geben an in welcher DLL-Datei (auch Assembly genannt) FibuConnect nach dem Accounting-Modul suchen soll. In der Dokumenation des jeweiligen Moduls sind die erforderlichen Angaben beschrieben.

Wenn EnableManyToOne aktiviert wurde (Wert: True), dann werden durch das ImportModul zunächst alle relevanten Informationen eingelesen, bevor diese an das Accounting-Modul übergeben werden. Im deaktivierten Zustand (Wert: False) wird jedes Datei oder Datensatz einzeln verarbeitet. Welcher Wert gewählt werden muss ich von verschiedenen Parametern, wie Einsatzzweck, Accounting-Module und individuellen Anforderungen abhängig.

In einem separaten Artikel haben wir Ihnen eine Gesamtübersicht der verfügbaren Module ausgelistet: Übersicht der FibuConnect-Module

Datenherkunft (ImportModule)

In diesem Bereich werden die individuellen Einstellungen des Import-Modul vorgenommen. Die zur Verfügung stehenden Konfigurationsoptionen unterscheiden sich dabei jenachdem welches Modul verwendet wird.

Ausgabesystem (AccountingModule)

In diesem Bereich werden die individuellen Einstellungen des Accounting-Modul / Fibu-Modul vorgenommen. Die zur Verfügung stehenden Konfigurationsoptionen unterscheiden sich dabei je nachdem welches Modul verwendet wird.


Wie waren wir?