Ausnahmen festlegen bei Dokument bei beliebigem Barcode trennen

Sebastian Bartsch Aktualisiert von Sebastian Bartsch

StorageRobot beherrscht bereits das Feature, dass die Trennung von Dokumenten nicht nur an einen spezifischen Barcode, sondern an jedem in der Konfiguration definierten Barcode erfolgen kann.

Dadurch kann beispielsweise festgelegt werden, dass ein Dokument sowohl an einem manuell aufgebrachten Interleaved 2of5 als auch einem bereits vorhandenen DataMatrix Code getrennt wird.

Was aber wenn ein dritter Barcode in dem Dokument enthalten ist aus dem nur Informationen ausgelesen werden sollen und keine Trennung erfolgen soll?

Dazu wurde StorageRobot um eine neue Funktion ergänzt um bestimmte Barcode-Definitionen von der Trennung auszunehmen.

  1. Richtigen Sie wie gewohnt eine StorageRobot Konfiguration mit Barcode-Erkennung ein
  2. Wählen Sie bei der Dokumententrennung die Option BarcodeAny
  3. Schließen Sie die Konfiguration ab und beenden Sie die StorageRobot Administration
  4. Öffnen Sie die StorageRobot Konfigurationsdatei und scrollen zu dem Einstellungsblock der soeben angelegten Konfiguration.
  5. Bearbeiten Sie den Eintrag <SplitDocumentBarcodeAnyExclude> oder fügen Sie die Einstellung im General-Block hinzu.
  6. Tragen Sie die Namen der Barcode-Definition(en) mit einem Semikolon getrennt ein.
    Beispiel bei einer Ausnahme: <SplitDocumentBarcodeAnyExclude>Barcode_11</SplitDocumentBarcodeAnyExclude>
    Beispiel wenn es mehrere Ausnahmen gibt: <SplitDocumentBarcodeAnyExclude>Barcode_1;Barcode_2</SplitDocumentBarcodeAnyExclude>

Wie waren wir?

Briefpapier hinterlegen

Verarbeitung nach einer bestimmten Zeit abbrechen

Support