Mehrere Dateien als ein Dokument ablegen (Dateigruppen)

Aktualisiert 1 year ago von DocuScan Support

Die nachfolgend beschriebene Funktion ist ab Version 3.10.18043 verfügbar
Durch die manuelle Änderung der Konfigurationsdatei kann es dazu kommen, dass eine einzelne Konfiguration oder die gesamte Anwendung nicht mehr oder falsch funktionieren. Erstellen Sie daher vor jeder Änderung eine Sicherungskopie Ihrer Konfigurationsdatei und achten Sie unbedingt auf die exakte Schreibweise von Parametern und Werten. Die Änderung der Konfigurationsdatei erfolgt auf eigene Gefahr.

Unterstütze Dateigruppen

  1. Übereinstimmung der ersten n-Zeichen eines Dateinamen
  2. Betrachtung des gesamten Ordnerinhalts als Dateigruppe

Für die Konfiguration werden folgende Einstellungen im General-Block benötigt. Sofern diese nicht vorhanden sind müssen diese hinzugefügt werden.

EnableFileGroups True = Aktiv, False = Inaktiv

FileGroupConfiguration Definiert welche Art der Gruppierung verwendet werden soll und die zugehörigen Einstellungen dazu. Die unterschiedlichen Parameter der Einstellung werden durch ein Semikolon getrennt. Der erste Parameter gibt die Art an, alle weiteren Parameter konfigurieren das Verhalten der Gruppierung.

Die Zuordnung der weiteren Dateien zu einem Dokument erfolgt je nach Art der Gruppierung anhand des Dateinamens oder des Ordners ersten verarbeitenen Datei einer Gruppe.

Wurde eine Datei bereits einem Dokument zugeordet und diese Datei später auch noch als Quelldatei verarbeitet werden. Dann wird diese Datei nicht erneut verarbeitet und von StorageRobot ignoriert. 

Nachfolgend werden die Einstellungen FileGroupConfiguration im Bezug auf die Gruppierungsarten beschrieben:

Übereinstimmung der ersten n-Zeichen eines Dateinamen

Syntax

FirstOfN;Anzahl Zeichen;Erweiterung berücksichtigen

Parameter

Anzahl Zeichen: Ein ganzzahliger Wert der die Anzahl der Zeichen eines Dateinamen angibt die übereinstimmen müssen, damit eine weitere Datei der Dateigruppe zugeordnet wird.

Erweiterung berücksichtigen: True = ja, False = nein. Wenn "aktiv" dann wird bei der Bildung der Dateigruppen nur Dateien des gleichen Typs berücksichtigt, andernfalls ist der Dateityp irrelevant und es wird nur anhand des Dateinamens ohne Erweiterung gruppiert.

Beispiel

Anzahl Zeichen = 8, Eweiterung = inaktiv

RE_4711_1.pdf, RE_4711_2.pdf, RE_4711_3.pdf, LF_0815_1.pdf

Die gelb markierten Teile des Dateinamens stimmen überein und werden gruppiert. LF_0815_1.pdf wird nicht dem Dokument zugeordnet.

Die Quelldateien sollten nach Möglichkeit bereits so gefiltert werden, dass nur das erste Dokument einer Gruppen durch StorageRobot verarbeitet wird. Bezogen auf das Bespiel oben z.B. RE_????_*.pdf

 

Betrachtung des gesamten Ordnerinhalts als Dateigruppe

Syntax 

FolderContent;Filter

Parameter

Filter: Die Dateien innerhalb des Verzeichnis können zum Beispiel durch die Angabe von *.pdf gefiltert werden.

Sämtliche Dateien in einem Ordner werden als ein Dokument behandelt.

Bei der Konfiguration sollte die Option AllDirectories gewählt werden. Der angebenene Quellordner selbst sollte keine Dokumente enthalten. Die Dokumente sollten in Unterordnern liegen.


Wie waren wir?